1. Gegenstand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen:

Gegenstand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist die Regelung der Vertragsbedingungen für sämtliche Verträge der JC Sandalwood Trading GmbH (Anbieter) mit dem Nutzer des Online-Shops (Kunde), die über den JC Sandalwood-Online-Shop geschlossen werden.

Die nachfolgenden AGB´s finden Anwendung, unabhängig ob es sich bei dem Nutzer um einen Verbraucher oder Unternehmer handelt. Es gelten jeweils die Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung. 

2. Zustandekommen des Vertrages:

Die Angebote des Online-Shops sind unverbindlich, sie stellen kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar.

Mit dem Anklicken des Bestell-Buttons erklärt der Kunde verbindlich gegenüber dem Anbieter, den Inhalt des Warenkorbes erwerben zu wollen. Der Eingang der Bestellung beim Anbieter wird dem Kunden durch eine E-Mail bestätigt, mit der gleichzeitig die Bestellung angenommen wird.

Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Kaufvertrag zu Stande gekommen. 

3. Informationspflichten:

Der Kunde ist bei der Registrierung verpflichtet, wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Sofern sich Daten des Kunden ändern, insbesondere Name, Anschrift oder E-Mail-Adresse, ist der Kunde verpflichtet, dem Anbieter diese Änderung unverzüglich mitzuteilen oder in seinem Online-Kunden-Konto selbst zu korrigieren.

Unterlässt der Kunde diese Information oder gibt er von vorneherein falsche Daten an, kann der Anbieter, soweit ein Vertrag zustande gekommen ist, vom Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt wird schriftlich erklärt und kann auch durch das Absenden einer E-Mail erfolgen.

Der Anbieter sendet dem Kunden nach Abschluss des Vertrages eine E-Mail mit den Kundeninformationen und Bestelldaten an die bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse.

Der Kunde verpflichtet sich, dem Anbieter unverzüglich unter info@sandelholz.de zu informieren, wenn diese E-Mail ihn nicht innerhalb von 4 Stunden nach Abschluss des Vertrages erreicht hat.

Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass das von ihm angegebene E-Mail-Konto ab dem Zeitpunkt der Anmeldung erreichbar ist und nicht aufgrund von z.B. Weiterleitung, Stilllegung oder Überfüllung des E-Mail-Kontos eine Zustellung von E-Mails unmöglich ist. 

4. Preise, Liefer- und Zahlungsbedingungen:

Verpackungs- und Versandkosten werden dem Kunden auf der Produktseite/Bestellseite gesondert angezeigt.

Alle Preise verstehen sich inklusive der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Zahlungen erfolgen per Vorauskasse.

Ist der gewünschte Artikel am Lager, erfolgt die Auslieferung in der Regel innerhalb von 2 Werktagen.

Falls die Nichteinhaltung einer Liefer- oder Leistungsfrist auf höhere Gewalt, Arbeitskampf, unvorhergesehene Hindernisse oder sonstige von uns nicht zu vertretenden Umstände zurückzuführen ist, wird die Frist angemessen verlängert.

Bei Nichteinhaltung der Lieferfrist aus anderen als den o.a. Gründen ist der Kunde berechtigt, schriftlich eine angemessene Nachfrist zu setzen und nach deren Ablauf hinsichtlich der im Vertrag befindlichen Lieferung oder Leistung vom Vertrag zurückzutreten.

Ein Schadensersatzanspruch steht dem Kunden in diesem Falle nicht zu.

Handelt es sich um eine Vorbestellung, erfolgt die Auslieferung zum angegebenen Zeitpunkt.

Ist der Artikel in diesen Fristen nicht lieferbar, benachrichtigt der Anbieter den Kunden unverzüglich per E-Mail. Der Kunde kann dann vom Vertrag zurücktreten.

Die Bestellung wird unverzüglich nach ihrem Eingang vom Anbieter bearbeitet.

Mit der Übergabe der Waren an das Lieferunternehmen hat der Anbieter seine Leistungspflicht erbracht und es geht die Gefahr auf den Kunden über.

Ist der Kunde nicht unter der von ihm angegebenen Adresse auffindbar, so gerät der Kunde mit der Annahme der Lieferung in Verzug. Er hat dem Anbieter dann durch die vergebliche Anlieferung entstandenen Mehraufwendungen zu ersetzen.

Der Kunde hat die gelieferte Ware unverzüglich zu untersuchen.

Bei äußerlich erkennbaren Transportschäden verpflichtet sich der Kunde für den Fall, dass er die Lieferung deren ungeachtet annimmt, bei Annahme der Lieferung den Transportschaden auf den Versandpapieren zu vermerken und vom Zusteller quittieren zu lassen.

Zudem ist in diesem Falle die Verpackung vom Kunden aufzubewahren. 

Ist die Beschädigung oder ein (Teil-)Verlust der Sendung äußerlich nicht erkennbar, so hat der Kunde dem Anbieter dies innerhalb von 2 Werktagen anzuzeigen, um sicher zu stellen, dass etwaige Ansprüche gegenüber dem Transportunternehmen rechtzeitig geltend gemacht werden können.

Bestellungen und Lieferungen sind grundsätzlich nur innerhalb Deutschlands möglich. Sollten Sie eine Lieferung ins Ausland wünschen, so versuchen wir gerne Ihnen weiterzuhelfen. Grundsätzlich erfolgt die Anlieferung durch DHL und UPS. Die Abgabe von Artikeln erfolgt nur in haushaltsüblichen Mengen.

Der Anbieter hat das Recht zum Rücktritt vom Kaufvertrag, wenn drei Auslieferungsversuche an den Kunden gescheitert sind.

5. Widerrufsrecht:

Der Kunde hat das Recht, den Vertrag entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zu widerrufen.

Der Kunde ist an eine Bestellung nicht mehr gebunden, wenn er – binnen einer Frist von 14 Tagen nach Erhalt der Ware widerruft.

Der Widerruf muss keine Begründung enthalten und kann schriftlich- per Post, per Fax oder E-Mail oder durch Rücksendung der Ware erfolgen.

Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung der Artikel an unsere Adresse.

Der Kunde hat das Recht, den Vertrag entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zu widerrufen.

Die Kosten der Rücksendung trägt der Kunde.

Wenn der Kunde den Artikel vor der Rücksendung benutzt, ist der Anbieter berechtigt, den dadurch entstandenen Wertverlust in gesetzlicher Höhe in Abzug zu bringen. Dies kann der Kunde vermeiden, indem er die Ware ungebraucht und originalverpackt zurücksendet.

Bei fristgerechtem Widerruf werden bereits gezahlte Beträge zurückerstattet.

Wir bitten den Kunden, Rücksendungen ausreichend frankiert an uns zurückzusenden- um unnötiges Nachporto oder Strafgebühren zu vermeiden.

Bei unfreien Rücksendungen werden Nachporto bzw. Strafgebühren vom Gutschriftsbetrag abgezogen bzw. zurückgefordert.

Es wird kein uneingeschränktes Rückgaberecht i.S.v. § 361 b BGB vereinbart.

6. Eigentumsvorbehalt:

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises Eigentum des Anbieters. 

7. Gewährleistung:

Die Gewährleistung folgt den gesetzlichen Bestimmungen mit Maßnahmen der nachfolgenden Regelungen:

Der Anbieter bietet eine Gewährleistung im gesetzlichen Rahmen ab Rechnungsdatum auf versteckte Fehler.

Der Kunde ist verpflichtet, die erhaltene Ware sofort auf offensichtliche Fehler zu überprüfen.

Stellt der Kunde offensichtliche Fehler fest, so hat der Kunde das unverzüglich dem Anbieter mitzuteilen. Unterlässt der Kunde das, so kann der Kunde gegenüber dem Anbieter keine Gewährleistungsansprüche wegen dieser Fehler mehr geltend machen.

Der Anbieter haftet nicht für Fehler, deren Auftreten durch den Kunden verursacht wurden. Das gilt auch für gewöhnliche Abnutzungserscheinungen. Die Ausübung des Widerrufsrechts durch den Kunden bleibt davon unberührt. 

8. Haftung:

Der Anbieter haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Eine Zusicherung von Eigenschaften für Waren besteht nicht. Die Beschreibung der Waren stellen keine Zusicherung dar. Der Anbieter sichert auch im übrigen keine Eigenschaften im Online-Shop zu. 

9. Anwendbares Recht:

Es gilt deutsches Recht. 

10. Gerichtsstand und Erfüllungsort:

Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Hamburg. 

11. AGB-Gültigkeit:

Diese AGB sind gültig ab 15.02.2018. 

12. Salvatorische Klausel:

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch der übrige Inhalt nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine neue Bestimmung, die dem Inhalt und Sinn der ungültig gewordenen entspricht.